Prozesskostenhilfe

Platzhalter-Bild

Jeder Bedürftige kann im Rahmen eines gerichtlichen Prozesses Prozesskostenhilfe beim zuständigen Gericht beantragen.

Dazu müssen Sie nachweisen, dass Sie nicht in der Lage sind, die Kosten für den Prozess selbst aufzubringen, also Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse beim Gericht offen legen.

Mit Bewilligung der Prozesskostenhilfe übernimmt dann die Staatskasse die Kosten des Prozesses. Dies sind allerdings nur die Gerichtskosten und die Kosten Ihres eigenen Anwalts, wenn sie beantragt haben, dass Ihnen ein Anwalt Ihrer Wahl im Rahmen der Prozesskostenhilfe beigeordnet wurde. Im Falle des Unterliegens in einem Rechtsstreit haben Sie in jeden Fall die Kosten des gegnerischen Anwaltes zu zahlen.

Bitte erkundien Sie sich nach den Möglichkeiten bei Ihrem Rechtsanwalt / Ihrer Rechtsanwältin.

[Rechtsanwalt Ulrike Wendel Hamburg Arbeitsrecht Sozialrecht Sozialversicherungsrecht] [Infos] [Kontakt] [Arbeitsrecht] [Sozialrecht] [Schnittstellen] [Kosten] [Beratungshilfe] [Prozesskostenhilfe] [Download] [Impressum]